Freitag, 23. Oktober 2015

Windlichter aus Beton - DIY

Diese Woche habe ich noch einmal mit Beton gearbeitet. Wir sind bei sehr guten Freunden eingeladen und guten Freunden gibt man ja sein Bestes oder so ähnlich lautet die Werbung ...


Ich habe ein Beton Windlicht gemacht.

Hierfür benötigt man:

1 Luftballon
Beton (ich habe speziellen Bastelbeton genommen)
1 Glas oder Blumentopf
Wasser
Handschuhe
Acryl Effekt Farbe Gold, Silber, Kupfer


Ich habe ca. 130 g Beton nach Anleitung angerührt. Ich habe den speziellen Bastel Beton mit Faseranteil genommen, weil der normale Beton vom Ballon laufen würde.


Danach habe ich den Luftballon aufgepustet (nicht zu groß) und der Beton konnte in dieser Zeit schon etwas anziehen. Der Luftballon wird Kopf über auf das Glas gestellt und dann verteilt man vorsichtig den Beton auf dem Ballon. Das ist wie im Kindergarten, als man noch Laternen gebastelt hat.
Bitte vorsichtig arbeiten, sonst platzt der Ballon und es gibt eine Schweinerei. Das ist mir zwar noch nie passiert, aber Vorsicht ist die Mutter der Nation. Den Rand sollte man auch nicht zu gleichmäßig und ordentlich arbeiten, sonst sieht das Windlicht nicht so schön aus. Er darf Höhen und Tiefen haben.



Am Anfang ist der Beton noch etwas weich und rutscht ganz gemächlich am Ballon runter, einfach immer wieder zurück schieben. Man merkt auch wenn er fester wird und richtig anzieht. 
Ober drauf arbeite ich immer eine kleine Delle. Das habe ich bei meinem ersten Windlicht nicht gemacht und es kullerte immer durch die Gegend. Da die Betonhülle relativ dünn ist, ist sie schnell zerbrechlich. Mit der Delle ist das Windlicht etwas standfester.



Jetzt lässt man den Beton ca. 2 Tage trocknen und schneidet dann den Ballon auf. Zurück bleibt eine schöne Betonhülle.




Jetzt muss das Windlicht nur noch von innen angemalt werden. Mir gefallen die Metallic Farben am besten, da sie das Licht so schön reflektieren. Jetzt für die Herbstzeit habe ich gold genommen.




Passend dazu habe ich noch eine Beton Schale gemacht. Die zeige ich euch dann beim nächsten mal.

Liebe Grüße
Silke


Kommentare:

  1. Hach ist das ein schönes Wndlicht! Ich liebe Beton und hab schon viel gesehen, aber solch ein Windlicht fehlt mir noch :o) Danke fürs Teilen. Hab ein tolles Wochenende. Liebste Grüße aus dem Hunsrück. Kerstin B.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin,
      Ich danke dir. Manche Sachen muss man einfach mal probieren...
      Ich bin immer auf der Suche nach einfachen DIY Ideen, die nicht viel Arbeit machen, aber richtig gut aussehen. Zeit hat ja keine Zuviel.

      Ich wünsche Dir eine schöne, sonnige Woche
      Liebe Grüße Silke

      Löschen
  2. hallo silke
    oh die schale ist meeega schön,mit gold sieht die echt edel aus.
    du hast wirklich schöne diy `s aufm blog!!
    liebste grüsse Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Janina,
      Ich habe die Schale auch schon in Kupfer gemacht. Das sieht auch sehr gut aus, aber Gold wirkt richtig edel.
      Es freut mich das dir die DIY Ideen gefallen. Hoffentlich gehen mir die Ideen mit der Zeit nicht so schnell aus...

      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  3. Hallo Silke !
    Was für eine coole Idee ! Das Windlicht sieht einfach klasse aus !
    Liebe Grüsse,
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,
      Ich habe im August an einem Beton Workshop teilgenommen und dort einige Anregungen mitgenommen. Davor habe ich mich auch nicht an Beton Arbeiten rangetraut. Und jetzt kann ich gar nicht mehr genug bekommen. Als nächstes werde ich Sterne für die Weihnachtszeit machen.

      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  4. Hallo Silke,

    einen schönen Blog hast du. Ich werde auch demnächst DIY-Beton-Projekt auf meinen Blog stellen. Die Betonschale ist wirklich super geworden! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,
      Da kann ich nur sagen Danke gleichfalls. Dein Blog gefällt mir auch sehr gut.
      Ich bin dann mal auf Deine Beton Projekte gespannt und werde auf jeden Fall vorbeischauen...

      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  5. Liebe Silke,
    die ist aber schön geworden. Mit dem Gold innen sieht das Licht so festlich und elegant aus, was aber durch den Beton wieder etwas abgeschwächt wird, klasse.
    So, wie Du es dekoriert hast finde ich es toll.
    Na, bist Du schon am Bestempeln der Astscheiben?
    Dir einen schönen Tag und liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,
      danke für Deine lieben Worte. Nein ich bin noch nicht zum bestempeln der Astscheiben gekommen. Ich habe die letzten Tage genutzt um meinen Garten winterfest zu machen. Auch ein kleiner Garten kann ganz schön viel Arbeit machen. Besonders unsere alte Kletterhortensie brauchte mal eine neue Frisur. Das was eine Mörderarbeit... Jetzt habe ich Blasen an den Händen und brauche erst mal eine Pause.
      Aber: der Garten ist jetzt fertig und ich kann mich nach und nach meinen ganzen geplanten Bastelaktionen widmen ;O)

      Liebe Grüße und noch eine schöne, sonnige Restwoche

      Silke

      Löschen
  6. Wow!!! Deine goldene Beton-Schale ist ja der Hammer! Ich liebe sie. Das sieht so verdammt gut aus mit der goldenen Innenseite. Ich bin begeistert! Ganz liebe Grüße zu dir, Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Michaela,
      Schön das dir die Schale gefällt. Bei unseren Freunden ist das Geschenk auch gut angekommen. Mit der goldenen Innenseite wird das Kerzenlicht sehr schön refekltiert.

      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  7. Liebe Silke, die Betonschale sieht absolut klasse aus, was ganz besonderes.
    Du hast es auch so schön erklärt, dass ich es bestimmt nicht lassen kann, als eher Holzmensch nun auch mit Beton zu schmandern (sorry).
    Deine Herbstdeko insgesamt gefällt mit total gut.
    Schöner Blog, ich komme wieder.
    Vielen Dank auch für deinen lieben Kommentar bei mir.
    Ganz lieb, Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jana,
      danke Dir auch für Deine lieben Worte. Solltest Du das Windlicht auch machen wollen, musst Du dir im Bastelladen den spziellen Beton holen. Sonst käuft Dir die Pampe am Ballon runter.
      WIr haben eine eigene Tischlerei und daher bin ich auch eher der Holztyp und habe mir auch erst nicht so richtig an die Matscherei getraut. Aber so schlimm ist das gar nicht. Es geht eigentlich immer ohne großes matschen ab und ich habe das auch schon bei schlechtem Wetter im Keller auf der Waschmaschine gemacht.
      Ich freue mich auf jeden Fall wenn Du wieder vorbeischaust.

      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  8. Hallo Silke,
    das Windlicht ist ja der Wahnsinn! An Beton habe ich mich bisher noch nicht ran getraut, aber das klingt doch gar nicht schwer. Das perfekte Christmas Give Away für Freunde :)
    Alles Liebe,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      schön das dir das Windlicht gefällt. Beton hatte ich auch lange im Kopf und mich nicht getraut zu verarbeiten. Aber es ist wirklich ganz leicht. Für dieses Windlicht muss man aber unbedingt darauf achten Bastelbeton mit Fasern zu nehmen. Sonst läuft einem die Pampe am Ballon runter. Und es wären wirklich schöne Weihnachtsgeschenke, die man aber das ganze Jahr gebrauchen kann. Versuchs doch einfach mal...
      Ich wünsche Dir noch einen schönen, sonnigen Sonntag.

      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen