Samstag, 21. Mai 2016

Rhabarber Muffins - so einfach und so lecker

Ich liebe Rhabarber. Da meine Damen diesen aber überhaupt nicht mögen, backe ich Rhabarber immer als halbe Portion in Mini Backformen.
Diesmal habe ich Muffins gebacken. Als Rezept Vorlage habe ich ein altes Rezept von meiner Mutter genommen. Sie hat vor Ewigkeiten an einer Tupperparty teilgenommen und dort wurde dieser Schüttelkuchen gebacken.
 
                              

Alle Zutaten kommen in eine Plastik Schüssel, Deckel drauf, schütteln - fertig. Sollte nicht alles richtig vermischt sein, nochmal kurz, aber wirklich nur kurz (mit einem Holzlöffel) durchrühren. Man braucht also kein Rührgerät oder dergleichen. Dem fertigen Teig können dann die verschiedensten Zutaten, je nach Geschmack, zugefügt werden : Äpfel, Nüsse, Rosinen, Stachelbeeren, Rhabarber, Schokostückchen ...Da sind der eigenen Phantasie keine Grenzen gesetzt. Einfach mit dem Holzlöffel kurz einrühren und das wars auch schon. 


                               



                                      




Hier das Rezept für eine Springform. Ich habe für die Muffins nur die Hälfte genommen 


Schüttelkuchen

4 Tassen Mehl
4 Eier (das Eigelb kurz anstechen)
1,5 Tassen Zucker
1 Tasse Sonnenblumenöl
1 Tasse Mineralwasser
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker

Den Teig in eine gefettete Springform geben und 1 Stunde bei 200°C Ober-Unterhitze backen. Die Muffins benötigen ca. 40 Minuten. Da mein Backofen aber eine Macke hat und immer länger braucht als angegeben, besser mal mit 30 Minuten starten und dann gegebenenfalls nochmal verlängern.


Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken.

Liebe Grüße und Euch allen ein hoffentlich schönes, sonniges Wochenende.

Silke 

Kommentare:

  1. Hallo liebe Silke,
    Dein Backofen hat also auch eine Macke, meiner auch.
    Bei mir dauert auch alles immer etwas länger.
    Das Schüttelrezept kenne ich auch, aber mit Rhabarber habe ich es noch nie ausprobiert.
    Hört sich fruchtig lecker an.
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,
      Mein Backofen nervt schon ziemlich. Aber irgendwie muss ich mich wohl noch eine Weile damit arrangieren. Der Schüttelkuchen hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel ist aber immer wieder sehr lecker. Interessant das du den auch kennst. Ich finde ihn immer schnell gemacht und so schön locker und saftig.
      Ich wünsche dir eine schöne Woche.
      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  2. Hallo Silke!
    Mit Rhabarber kannst Du mich auch nicht an den Tisch bekommen, aber Dein Rezept hört sich klasse an und schmeckt bestimmt auch im anderem Obst! Danke Dir!
    Schönen Sonntag und liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ulla,
      Nicht jeder muss ja Rhabarber gerne mögen;o))
      Aber mit Äpfeln schmeckt der Kuchen auch total super. Der Teig ist immer so schön saftig und locker.
      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  3. Yummie wie lecker liebe Silke.....
    Das Rezept merke ich mir...
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jen,
      Freut mich das dir das Rezept gefällt. Dann wünsche ich dir viel Spaß beim nachbacken. Mit Äpfel schmeckt der auch ganz lecker...
      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  4. mmh,sooooo köstlich!!!
    herzlichste grüße & wünsche an dich :-)
    amy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Amy,
      Er schmeckt wirklich sehr gut. Schnell, locker und saftig. Danke für deinen Kommentar.
      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  5. Liebe Silke,
    das Rezept hab ich mir doch gleich mal abgespeichert, denn ich liebe Rhabarber. Ich glaube ich würde mich auch für die Muffins entscheiden. Vielen Dank fürs Rezept!
    Ganz liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,Andrea,
      Da bin ich ja mal gespannt ob der Kuchen dir auch gut schmeckt. Die Muffin Variante finde ich auch besser. Vielleicht kann man die auch einfrieren?!? Das werde ich beim nächsten mal probieren.
      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  6. Hallo Silke,
    ich liebe die schnellen Rezepte und eigentlich mag ich auch keinen Rababer aber unter Baiser liebe ich ihn!
    Lieben Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lia,
      bei mir muss auch immer alles ganz schnell gehen, aber viel hermachen. Mir fehlt einfach oft die Zeit. Daher liebe ich solche Rezepte. Der Teig lässt sich dann auch noch so wunderbar varieren.
      Rharbarber Baiser finde ich auch total köstlich. Die Kombination aus dem säuerlichen Rharbarber und dem süßen Baiser - Lecker.
      Liebe Grüße und noch eine schöne Woche
      Silke

      Löschen
  7. Liebe Silke,
    genau so ein Rezept fehlt mir noch. Ich liebe Rhabarber!
    Und die Kinder backen doch so gerne Muffins.
    Dann besorg ich mal den Rhabarber...
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,
      das freut mich. Ich hoffe Euch schmecken die Muffins genauso gut wie mir. Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachbacken.
      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen