Freitag, 14. April 2017

Koch Workshop "Winterkost" in Holland

Vor drei Wochen war ich mal wieder zum Kochworkshop bei Carin Smeets in Holland. Zusammen mit 8 anderen Frauen haben wir an den Kurs Winterkost teilgenommen. Die Rezepte waren wieder alle sehr lecker und ich finde, man kann sie über das ganze Jahr essen und nicht nur im Winter.


Wir wurden von Carin wie immer sehr herzlich begrüßt und in die Winterküche eingeführt. Auch wenn der Winter schon so gut wie vorbei war, wollten wir doch dieses Thema kochen. In Holland wird im Winter viel Stamppot gekocht, das sind meist gekochte und gestampfte Kartoffeln mit verschiedenen Gemüsen durcheinander. Wir haben verschiedene Fleischtöpfe und auch einen Kartoffel Sellerie Stamppot zubereitet.

Hier ein paar Eindrücke...






Als wir alle Gerichte im Ofen oder auf dem Herd hatten, sind wir mit Carins Mann zur Weide gegangen. Peter züchtet Schafe und die Geburt bei einem Schaf stand an. Das war vielleicht eine Aufregung, kann ich euch sagen. Das Schaf war ein Jungschaf und es war die erste Geburt. Es lief schon zwei Stunden mit Wehen über die Weide und es musste jetzt schnell gehen, da die Lämmer sonst im Mutterleib erstickt wären. Mit vereinten Kräften konnten wir mit etwas Mühe das Schaf einfangen. Peter war sehr in Sorge, ob die Lämmer noch lebten und musste aktiv Geburtshilfe leisten. Das Schaf war mittlerweile so geschwächt, das es aus eigener Kraft nicht gebähren konnte. Beide Lämmchen waren aber wohlauf und Saskia und ich sind sogar Patentanten der Lämmer geworden und die Lämmer bekamen unseren Namen.



Im Anschluss haben wir dann alle zusammen die Köstlichkeiten verzehrt. Es war total lecker, 


Das obligatorische Pilsje gehört in der Winterküche dazu, da konnten wir natürlich nicht nein sagen...



Carin hatte natürlich wieder alles wunderschön dekoriert. Diese Bilder möchte ich euch nicht vorenthalten...






Direkt am nächsten Wochenende habe ich für meinem Besuch das Boeuf Bourguignonne mit Zuchini Nudeln nachgekocht. Es hat super geklappt und total lecker geschmeckt.



Hier habe ich das Rezept für euch:

Boeuf Bourguignonne

Zutaten für 4 Personen:

500 g Rindfleisch in Würfel
100 g Speckwürfel
4 Schalotten oder 2 Zwiebeln
75 g Butter oder Olivenöl
1 Glas eingelegte Silberzwiebeln mit dem Sud!!!
1 kleine Dose Tomatenpüree
1 EL Mehl
200 ml Rotwein
200 ml Rinderbrühe
Pfeffer, Salz, Thymian
1 Lorbeerblatt
250 g Champignons
1 EL Stärkemehl
1 EL gehackte Petersilie

Den Speck mit der Hälfte der Butter ausbacken und zur Seite stellen. Danach das Rindfleisch braun anbraten und mit Pfeffer und Salz würzen. Die restlichen Zutaten zufügen (die Champignons noch nicht).
Das Tomatenpüree mit dem Mehl verrühren und zum Fleisch geben. Rotwein, Speck und Kräuter zufügen und 2,5 Std. auf dem Herd köcheln lassen. In den letzten 20 Minuten die Champignons zufügen.

Dazu habe ich ein Topfbrot gebacken und einen grünen Salat gemacht. Das Rezept für das Topfbrot findet ihr hier





Als Nachtisch gab es Carins Apfel Kirsch Crumble.

Das ist auch ein ganz einfaches Rezept und schnell gemacht. Durch den Hauch
von Kokos in den Streuseln schmeckt er hervorragend.

Leider habe ich das Foto vergessen zu machen. Daher kommt hier das Foto von Carins Crumble. 


Apfel Kirsch Crumble

Zutaten
1 Glas Sauerkirschen
4 Elstar Äpfel
150 g Butter
150 g Zucker
50 g Kokos
200 g Mehl

Die Kirschen mit etwas Stärke aufkochen und andicken. Mit den in Scheiben geschnittenen Äpfeln in eine feuerfeste Schale geben. Aus der Butter, Zucker, Kokos und dem Mehl Streusel kneten und auf der Apfel-Kirschmischung verteilen. Bei 180 Grad ca. 25-35 Minuten backen. Mit Sahne oder Eis servieren.

Mein heutiger Post war extrem lang und mit einer Bilderflut versehen. Ich hoffe, ich habe euch nicht zu sehr strapaziert.

Mit einem Bild von meinem Patenkind wünsche ich euch schöne Ostern.



Liebe Grüße
Silke 

Kommentare:

  1. Schön erzählt! Schöne Momente war es auch ❤️. Ich muss meinen Beitrag zu Ende schreiben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Veronique,
      es war wirklich sehr schön. Auf deinen Bericht bin ich auch schon sehr gespannt.
      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  2. Liebe Silke,
    was habt Ihr für einen wunderbaren Tag erlebt! Herzlichen Glückwunsch zum Patentante-Sein von so einem süßen Wollknäuel!! Ich hatte bei Nicole schon von der Aufregung gelesen... wie gern wäre ich dabei gewesen. Ich muss es bald irgendwann schaffen, bei Carin ist es so bezaubernd, die Bilder sprechen immer Bände. Und ich bekomme Hunger, wenn ich Dein köstliches Essen sehe...Ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein wunderbares Osterfest und sende liebe Grüße, Lony x

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Silke,
    schön war es gewesen. Das war bestimmt nicht der letzte Kochkurs, den ich gemacht habe.
    Die Lämmchen waren das Highlight, aber auch das leckere Essen war so gut.
    Dir ein frohes Osterfest und ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen