Sonntag, 9. Dezember 2018

Kürbis Gnocchi - so lecker

Vor kurzem habe ich Kürbis Gnocchi gemacht. Nachdem ich im August beim Blogger Meet and Greet war und wir dort diese leckeren Kürbis Gnocchi gekocht haben, wollte ich es doch selber einmal ausprobieren.



Ich muss gestehen, es benötigt schon ein wenig Geduld und Zeit, aber die Arbeit hat sich wirklich gelohnt. 

Hier kommt das Rezept:

Kürbis Gnocchi 

Zutaten
ca. 500 g Kürbispüree (Kürbis mit wenig Wasser weich kochen und pürieren)
240 g Mehl
2 TL Salz
1 Eigelb
Butter
Salbei Blätter
Coktail Tomaten
Ziegen Hartkäse




Das Kürbispüree mit dem Eigelb, dem Salz und dem Mehl zu einem glatten Teig verkneten und zu zwei Kugeln formen. Diese Kugeln auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu ca. 2 cm Rollen formen und in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. Stücke entweder über ein Gnocchi Brett rollen oder mit einer Gabel formen.








Die Gnocchi werden in kochendem Salzwasser gekocht und sind gar, wenn sie an die Wasseroberfläche steigen. Mit einer Schaumkelle werden die Gnocchi aus dem Kochwasser gehoben und erst mal zur Seite gestellt.

Die Butter wird in einer Pfanne erhitzt und gebräunt. Die Salbeiblätter werden in der Butter mit gebraten und sind nachher fritiert. Die Gnocchi werden in die Butter gegeben und mit halben Coktailtomaten erhitzt und leicht mit Salz und Pfeffer gewürzt. Jetzt nur noch die Gnocchi auf den Tellern anrichten und den Ziegenkäse darüber reiben



Also, wenn ihr mal etwas Ruhe und Muße habt, versucht es doch einmal. Es schmeckt wirklich total lecker und das Gnocchi Rollen hat auch etwas meditatives - ohm alles wird lecker....

Liebe Grüße 
Silke

verlinkt
mit dem Sonntagsglück vom Blog Soulsister Meets Friends

Dienstag, 4. Dezember 2018

Multi Pin Candle Holder DIY

Heute möchte ich euch ganz schnell meinen neuen Kerzenhalter zeigen. Ich finde die Kerzenleuchter mit den vielen Kerzen Pins so wunderschön. Obwohl so ein Teil schon zweimal auf meinem Wunschzettel stand, hat es bisher leider noch keiner bis zu mir geschafft.



Beim Aufräumen meines DEKO Schrankes ist mir eine kleine Baumscheibe in die Hände gefallen. Warum sollte man es nicht mal selber versuchen, so einen Kerzenhalter in klein zu basteln.

Gesagt getan. Ich bin also in unsere Werkstatt gegangen und habe mir längere Nägel gesucht.



Für die Nägel bzw. Kerzen Pins habe ich in die Baumscheibe erst Löcher mit der Bohrmaschine vorgebohrt. 



Danach habe ich versucht, die Nägel so gerade wie möglich in die Löcher zu schlagen. Dies hat mehr oder weniger gut geklappt. 
Anschließend habe ich die Scheibe samt Nägeln noch schwarz lackiert. 



Fertig ist mein neuer Kerzenhalter. Etwas schief, aber bei dem Originalen stehen die Kerzen auch nicht gerade. Mein Mann findet das Teil furchtbar. Vielleicht hilft es ja bei der Kaufentscheidung für ein Original?!?!?















Nicht wundern: für die Bilder habe ich wieder den chinesischen Gelbfilter verwendet. Nein Scherz beiseite, das Licht im Wohnzimmer ist nach der Arbeit einfach schon so schlecht und im Moment bin ich immer so spät dran, da ich es nicht besser schaffe. Dann muss es eben so sein, ganz gemäß dem Motto: mehr Realität im Netz, ohne Bildbearbeitung, Kunstlicht und Co.  


Egal ich erfreue mich auf jeden Fall an dem Kerzenhalter ...

Liebe Grüße 

Dienstag, 27. November 2018

Neues Bild für die Küche - Upcycling / DIY

Heute bin ich mal wieder sehr spät dran. Ich hatte mir so vorgenommen den Post früher vorzubereiten, aber wie das Leben 1.0 manchmal so spielt, hat es nicht geklappt. Ich wollte euch noch mein neues Bild für die Küche zeigen.



Im letzten Jahr habe ich bei Anja vom Blog Raumkrönung auf einem Instasale ein paar Holzbuchstaben erstanden. Ich fand die Buchstaben total schön und hatte auch schon direkt eine Vorstellung wie ich sie verwenden wollte. 



Eigentlich wollte ich die Buchstaben so lassen und nur auf eine graue Rückwand aufkleben.
Schnell und einfach, zack zack und wunderschön.





Als ich das soweit vorbereitet hatte, hat es mir überhaupt nicht gefallen und ich musste meine Pläne ändern. Ich habe die Buchstaben auf das graue Brett geklebt und dann mit einem matt schwarzen Spray Lack lackiert. 



So gefällt mir das Bild richtig gut. Es ist nicht aufdringlich und ganz schlicht. Durch die matte Farbe sieht es auch noch edel aus. 





Meine Baby Boos warten noch auf die Verarbeitung...







Da macht das Kochen beziehungsweise das Essen direkt viel mehr Spaß.

Ich wünsche euch eine schöne Woche

Liebe Grüße
Silke


verlinkt mit
Creadienstag
Dienstagsdinge
Handmade on Tuesday
Freutag

Dienstag, 20. November 2018

Schneller Kranz für draußen - DIY

Ich habe fertig...

Am Wochenende habe ich eine Mega Gartenaktion veranstaltet.



Donnerstag und Freitag habe ich schon im Garten gearbeitet. Aber der Samstag war der Hammer. Morgens habe ich mir beim Bauern zehn Eimer Pferde Mist geholt. Anschließend habe ich mein Gewächshaus leer gemacht und mein kleines Stück Acker von Unkraut und den alten Pflanzen befreit. Die Eimer Mist habe ich dann im Gewächshaus und auf dem Acker verteilt. Danach musste noch der Vorgarten an unserem Haus in Ordnung gebracht werden. Ohne Frühstück und nur mit einer kleinen Kaffeepause und drei Keksen, war ich nach 6 Stunden fertig. Der Garten und ich natürlich auch.

Zum Abschluss habe ich mir quasi als Belohnung noch einen schönen Kranz für draußen gemacht.

Dazu braucht man nur einen Stroh Rohling, Tannengrün, Ilex, Hortensien Blüten, Efeu Blütenstände und verschiedene Sorten Koniferen. Aber eigentlich könnt ihr alles verwenden, was ihr so im Garten vorfindet. Nah  ja Koniferen habe ich selber nicht im Garten, aber meine Nachbarn ;O) und es fällt ja nicht auf, wenn ein paar Spitzen fehlen...








Als erstes befestigt ihr das Tannengrün ganz grob auf dem Rohling, quasi als Unterlage. Ihr könnt es mit Draht um den Kranz wickeln oder Stroh Kranznadeln verwenden, so wie ich das gemacht habe.

Anschließend werden die anderen Sachen einfach auf dem Kranz verteilt. Ihr macht kleine Bündel und befestigt sie auf dem Kranz. Ich habe sie mit dünnem, grünem Draht um den Kranz gewickelt. Am besten fängt man einfach an ohne groß zu überlegen und auf Symmetrie zu achten. Das fällt überhaupt nicht auf. Der Kranz war so schnell fertig, das ich es wieder nicht geschafft habe, zwischendurch noch ein paar Fotos zu machen. Manchmal bin ich echt im Wahn...

Der Kranz war in ein paar Minuten fertig und liegt jetzt draußen auf meinem Tisch.




Danach hatte ich wirklich die Nase voll. Diese Woche müssen nur noch die Topfpflanzen der Terrasse für den Winterschlaf in die Garage gebracht und anschließend die Terrasse abgeschrubbt werden. Ich liebe meinen Garten, aber ich freue mich auch sehr auf die Winterpause.

Draußen ist es mächtig kalt geworden und ich bin froh, das der Garten fertig ist.

Liebe Grüße
Silke


verlinkt mit

Donnerstag, 15. November 2018

Kürbis Quiche - Herbst Küche

Mein Kollege hat mir einen Kürbis aus dem eigenen Garten geschenkt. Aus einem Teil des Kürbisses habe ich schon Marmelade gekocht. Das Rezept hierzu habe ich hier schon einmal gepostet. Aus einem weiteren Teil habe ich jetzt eine Kürbis Quiche gemacht: die ist total lecker und recht schnell und einfach gemacht.



Hier kommt das Rezept 

Kürbis Quiche

1 Paket Quiche Teig aus der Kühltheke 

Füllung
2 gewürfelte Zwiebeln 
300 g Speckwürfel
300 g Champignons in Scheiben geschnitten
400 g gewürfelte Kürbisstücke

Guss
4 Eier 
300 ml Sahne 
1 Paket Zwiebelsuppe oder Soße
250 g geraspelten Käse 
etwas Salz und Pfeffer 

Zubereitung
Die Auflaufform einfetten und den Quiche Teig in der Form verteilen. Die Kürbisstücke in etwas Öl circa 5 Minuten dünsten. Den Kürbis habe ich schon vorgestern geputzt und gewürfelt, so dass es dann mit der Zubereitung recht schnell ging. 



Danach werden die Kürbisstücke auf dem Teig verteilt. 





Den Speck, die Zwiebeln und die Champignons in der gleichen Pfanne circa 5-10 Minuten andünsten, bis die Zwiebeln glasig sind. Diese Mischung ebenfalls auf der auf dem Teig verteilen. 



Für den Guss die Eier verquirlen und mit der Sahne und der Zwiebelsuppe vermischen. Zum Schluss den geraspelten Käse unter die Sauce rühren und vorsichtig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce ist durch die Zwiebelsuppe oder Soße und dem Speck schon recht würzig. 







Die Quiche wird jetzt 40 Minuten bei 180° Umluft gebacken. Dazu schmeckt ein frischer Salat sehr lecker.











Das Rezept ist mal wieder von der Kürbis Züchterin Carin Smeets aus Holland, die auch Koch Workshops anbietet. Einen Post zum Kürbis Kochworkshop findet ihr hier.
Mit Kürbis kann man eben auch viele andere leckere Sachen machen außer Suppe.

Viel Spaß beim Nachkochen.

Liebe Grüße 
Silke 

Sonntag, 11. November 2018

2. Second Hand Verkauf zu Gunsten krebskranker Kinder

Die letzten Wochen waren hier mal wieder total chaotisch. Nachdem sich der neuseeländische Besuch verabschiedet hatte, stand schon wieder das nächste Projekt an.



Ich habe mir bei der Durchsicht meines Kellers und der darin verstauten DEKO Artikel überlegt, dieses Jahr wieder einen Second Verkauf zu Gunsten krebskranker Kinder zu veranstalten. Das habe ich vor zwei Jahren schon einmal gemacht hier und es war ein großer Erfolg.

Also habe ich in den letzten drei Wochen alle Sachen durchgesehen und sortiert. Außerdem habe ich noch neue Sachen hergestellt, wie z.B. DEKO aus Blättern, Turnbeutel, Armbänder, Weihnachtskarten usw. 

Diesmal habe ich den Verkauf in unsere Werkstatt verlegt, das Besuchszimmer war dann doch etwas zu klein. 

Außerdem fand ich die Verkaufsfläche in der Werkstatt zwischen den Maschinen doch irgendwie interessant.

Den ganzen Samstag habe ich die Sachen in die Werkstatt geschleppt, dekoriert und aufgebaut. Was für eine Arbeit, aber es hat sich gelohnt.







Um kurz vor elf heute morgen kamen die ersten Besucher und zwischendurch war es richtig voll. Sogar aus Holland sind Freunde gekommen. 





























Die Vorsitzende des Vereins Löwenkinder Viersen Frau Deimann-Veenker ist auch wieder vorbeigekommen.



Ich freue mich wirklich riesig und bin doch sehr stolz darüber, dass 701,00 Euro für die Löwenkinder zusammen gekommen sind. Die Kinder können das Geld sicher gut gebrauchen und ich werde es dem Verein in der nächsten Woche persönlich vorbeibringen.

Den Rest der nicht verkauften Dinge habe ich noch an eine Facebook Gruppe aus dem Nachbarort verschenkt. Diese Gruppe gibt die verschiedensten Dinge an Bedürftige weiter und so kommen die Sachen dann auch noch in gute Hände. Alles wurde schon abgeholt und die Werkstatt ist wieder aufgeräumt.

Ich möchte ich mich noch einmal bei allen Käufern, Unterstützern, Spendern und Helfern bedanken. Danke, ohne euch wäre das nicht möglich.





Diesen Post verlinke ich beim Sonntagsglück vom Blog Soul Sister meets Friends

Ich wünsche euch eine tolle Woche. Hier steht aufräumen, waschen und bügeln an. Das habe ich ziemlich vernachlässigt muss ich gestehen.

Liebe Grüße 
Silke