Sonntag, 4. März 2018

Pasteis de Nata - leicht verunglückt aber lecker

Ich hatte schon länger vor, die kleinen portugiesischen Vanille Törtchen Pasteis de Nata zu backen. Aber wie das immer so ist, schiebt man solche Sachen vor sich her (ich zumindest).



Jetzt habe ich endlich einen Versuch gestartet. Mein Backofen ist eine richtig Diva und zickt ganz gerne mal rum. Was soll ich euch sagen: gerade heute war es wieder mal so weit. Madame hatte gar keine Lust meine kleinen und feinen Törtchen vernünftig zu backen. Nach Ende der Backzeit sahen die Törtchen prima aus, aber der Blätterteig war noch roh. Also habe ich das Blech wieder in den Ofen geschoben und länger gebacken.

Dies hatte zur Folge das der Teig jetzt durch war, dafür aber die Creme etwas zu lange gebacken hat. Dieser Backofen treibt mich noch in den Wahnsinn.

Aber wie war das mit mehr Realität im Netz?
Das sind also meine leckeren, aber ein wenig verunglückten Pasteis de Nata.

Hier kommt das Rezept:

Zutaten für 12 Stück 
1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal (auf Backpapier)
250 g Zucker
100 ml Wasser
1 Esslöffel Mehl
500 ml Vollmilch 
6 Eigelb
2 Eiweiß 
Puderzucker

Das Muffinblech einfetten und beiseite stellen, den Backofen auf 220 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. 
Die Blätterteigrolle abrollen, das Backpapier entfernen und den Teig wieder aufrollen. Nun in 12 gleich große Scheiben schneiden. Je eine Scheibe in eine Mulde des Muffinblechs geben und eine Schale formen. Den Zucker und das Wasser in einen Topf geben, verrühren und 10 Minuten leicht kochen lassen. 

Mehl mit der Milch in einem weiten Topf zum Kochen bringen. Danach sofort von der Herdplatte nehmen und den Zuckersirup langsam dazugeben. Jetzt muss die Flüssigkeit gut abkühlen, bis sie nur noch lauwarm ist. Das Eigelb in die Masse geben und mit dem Schneebesen unterrühren. Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterheben. Die Creme Füllung auf die Blätterteig Körbchen geben und ca. 15 Minuten im Backofen backen. 

Die Pasteis de Nata vorsichtig aus der Form nehmen. Fertig...
Das Rezept ist aus dem Kochbuch Zucker, Zimt und Liebe, dass ich meiner Tochter geschenkt habe.











Geschmacklich fand ich die Törtchen wirklich sehr lecker, am Aussehen arbeite ich noch...











Lauwarm mit einem Kaffee haben sie, schön oder auch nicht, auf jeden Fall nicht lange gehalten...


Liebe Grüße 
Silke 

Kommentare:

  1. Dein Ofen, eine Diva? Liest sich lustig, stell ich mir aber in der Praxis nicht so witzig vor.
    Deine kleinen Leckereien sehen aber gar nicht so verunglückt aus und das Wichtigste ist doch, dass sie geschmeckt haben.

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nciole,
      mein Ofen ist eine Superzicke, und das schon von Anfang an. Je älter er wird, umso schlimmer ist die zickerei. Naja irgendwann muss er mal gehen. Die Törtchen waren wirklich sehr lecker. Beim nächsten mal arbeite ich dann am Aussehen.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hallo Silke,
    Hauptsache die haben geschmeckt:) und ich nehme mal an sie waren schnell weg.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karina,
      ja sie waren super lecker. Und bei Germany next Top Törtchen brauchen sie ja nicht mitmachen. Dafür waren sie auch nicht haltbar genug. Schwupps waren sie schon aufgefuttert...
      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  3. Hallo Silke. Sehr lecker sehen deine Törtchen aus.
    Schöne angenehme Woche und liebe Grüße Jana.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jana,
      vielen Dank. Sie Törtchen waren wirklich super lecker.
      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  4. Hallo Silke,diese Köstlichkeiten habe ich auch schon einmal gemacht.
    Die sind so gut am liebsten sind sie mir, wenn sie noch ein wenig warm sind.
    Bei uns waren die auch ratz putz weg.
    L.G.Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Edith,
      die Törtchen schmecken wirklich warm am besten. Es gab auch keine wirkliche Möglichkeit für die kleinen Dinger abzukühlen, denn hier waren sie auch sehr schnell ewg...
      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  5. Liebe Silke,
    die Törtchen sehen sehr verführerisch aus, auch wenn die Creme etwas zu viel Zeit mit dem zickigen Backofen verbracht hat, und Hauptsache ist doch, dass es schmeckt.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Wolfgang,
      ja Hauptasche es schmeckt oder hat geschmeckt. Aber ein bisschen nett soll es ja doch aussehen...
      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  6. Liebe Silke,
    die Törtchen sehen sehr lecker aus. Ich habe von diesen noch gar nichts gehört...deswegen nehme ich mir rasch das Rezept mit und schwups sind sie auf meiner ToDo-Liste angekommen. Ich lass Dir liebe Grüße da Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole
      mein Mann hatte mir eine Schachtel aus Lissabon mitgebracht und die Teile waren so köstlich, Daher war ich sehr froh, dass ich dieses einfache Rezept gefunden habe.
      Viele Grüße
      Silke

      Löschen
  7. Hauptsache sie schmecken, aber ich finde sie sehen auch sehr lecker aus (zumindest sieht man ihnen den zickigen Backofen nicht an.
    Danke für deinen netten Kommentar zu meinem Hasen-DIY. Die Idee mit dem Peace-Zeichen ist auch super. Ein paar Reißzwecke und eine kleine Leinwand habe ich noch...
    Liebe Grüße,
    Kerstin M.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin,
      vielen Dank. Ich werde sicher noch öfter auf deinem schönen Blog vorbeisehen. Vielleicht mit einem Paseis de Nata und einem Kaffee in der Hand...
      Liebe grüße
      Silke

      Löschen
  8. Ich finde das Aussehen wird allgemein überbewertet....lach.... Sie sehen aber verdammt lecker aus und das waren sie wohl auch ;)) Danke für das Rezept liebe Silke <3
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christel,
      ja normalerweise bin ich auch nicht so pingelig. Aber wenn man das dann posten möchte und es klappt nicht so wie es soll, könnte ich die Decke hochgehen. Was war Geduld noch mal?
      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  9. Also, den Kaffee hätte ich schon hier stehen, liebe Silke. Jetzt fehlt nur noch eins von Deinen leckeren Törtchen.. nomnomnom! Vielen Dank für das Rezept! Ganz liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,
      die nächste Portion Pasteis de Nata ist schon in Planung. Mal sehen ob die Zicke dann williger ist...
      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen