Sonntag, 3. Juni 2018

Gartenliebe

Heute melde ich mich aus meiner Urlaubspause zurück.



Wir haben unseren Urlaub auf Mallorca sehr genossen. Diesmal waren meine Kinder und deren Freunde mit. Das war eine ganz neue, aber schöne Erfahrung. Leider hat das Wetter nicht so mitgespielt. Es war sehr durchwachsen, bewölkt und kühl.
Direkt in den Anschluss an unseren Urlaub, ist mein Mann auf Kegeltour gefahren. Das lange Wochenende habe ich genutzt um das Zimmer meiner großen Tochter, die Ostern in ihre erste eigene Wohnung gezogen ist, neu einzurichten. Jetzt bin ich mal gespannt, was mein Mann dazu sagt. Er weiß nämlich mal wieder von nichts. Doch hierzu erzähle ich euch mehr in einem Post, der in Kürze folgt.
Das Wochenende war super produktiv und anstrengend, aber es hat mir einen Riesenspaß gemacht. Heute war dann allerdings die Luft raus und ich habe mich ein wenig in meinem kleinen Garten Reich erholt. 









Direkt an der Terrasse habe ich ein kleines Wasserbecken. Ich finde es so beruhigend, wenn Wasser plätschert. Leider kann man es auf dem Bild nicht so gut erkennen. Außerdem haben wir im Garten noch einen kleinen Wasserfall, der aus einer Holzwand fällt. Dieser läuft im Moment leider nicht. Das muss mein Mann noch reparieren.







Im Hintergrund kann man den Wasserfall erkennen.





Mein Garten ist nicht besonders groß, aber ich liebe ihn. Er ist einfach meine Ruheoase.  







In meinem Oleander wohnt ein Flamnigo und in der Kletterrose ein Fabelwesen...









Und Buddha ist auch zu Gast in meinem Garten...










Diesen Post verlinke ich mit dem Sonntagsglück von Katrin vom Blog Soulsister meets Friends hier

Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche 

Silke

Kommentare:

  1. Liebe Silke,
    Sie haben einen schönen Garten mit vielen Blumen und einen entspannenden Platz draußen. Es ist toll, Zeit im Garten zu verbringen ... zu jeder Jahreszeit!
    Ich liebe dich herzlich und wünsche dir einen guten Start in die neue Woche, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mia,
      der Garten braucht gar nicht groß sein, aber man muss ich drin wohlfühlen können. Ich mag zum Beispiel gar keine zugepflastern Gärten. Der Garten muss leben und da dürfen sich die Insekten mit mir wohlfühlen.
      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  2. Dein Garten finde ich klasse, besonders die kleine Sitzecke an der Mauer.
    Und überall so kleine Deko, herrlich.
    Bei dem Wetter kann man es sich im Garten ja wirklich gutgehen lassen.
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,
      unser kleiner Garten ist unsere Wohlfühloase. Hier kann man einfach mal seine Seele baumeln lassen. Freut mich das er dir gefällt.
      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  3. Hi Silke,
    ein wunderschöner Garten! Eine tolle Clematis hab ich gesichtet. Für eine suche ich auch noch den perfekten Ort!
    Mit einem Fabelwesen und einem Buddha kann ich tatsächlich auch dienen ;-) Deine Sitzgruppe sieht super gemütlich aus! Da lässt es sich wahrscheinlich super entspannen!
    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Moni,
      ich mag es wenn es in meinem kleinen Garten reichlich blüht. Es ist zwar auch viel Arbeit, aber ich kann mich gut dabei entspannen. Es freut mich, das er dir gefällt.
      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  4. Guten Morgen liebe Silke,
    nach soviel Arbeit hast du dir eine Pause auch redlich verdient.
    Herrlich dein Garten und überall gibt es was zu entdecken. Schön.
    Ich bin gespannt auf das fertige Zimmer.

    Ganz liebe Grüße und dir einen schöne Tag
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,
      ja überall ist etwas zu entdecken. Manchmal bin ich echt froh, das der Garten nicht größer ist. Dann würde ich noch mehr Zeug darin versenken.
      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  5. Hallo Silke,

    eurer Garten ist so schön. Wir sind gerade am umgestalten. Etwas weniger Zeitaufwendig und auch freundlicher für meine operierte HWS.

    Liebe Grüße
    elke von elke.works

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,
      erst einmal gute BEsserung. Ich habe meinen Garten mit den Stauden eigentlich sehr pflegeleicht gestaltet. Im Frühjahr und Herbst ist es etwas Arbeit, aber dazwischen ist alles so zugeschwachsen, das man kein Unkraut mehr sieht und außer alte Blüten zu entfernen, nichts mehr machen muss.
      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen