Sonntag, 10. Dezember 2017

Meine kleine Backstube

Ich muss gestehen, ich bin kein Plätzchen Bäcker und das war ich auch noch nie. Diese Woche habe ich mich aber dann mal wieder an die Arbeit begeben.



Ich hasse es den klebrigen Teig an meinen Fingern zu haben. Für viele mag es entspannend und entschleunigend sein, vielleicht sogar meditativ, aber ich finde es eigentlich nur schrecklich. Ok es gehört zu Weihnachten dazu und jedes Jahr raffe ich mich auf und backe 2 einfache Sorten.
Da steht man dann den ganzen Tag in der Küche und hat zwei Dosen Plätzchen zusammen...

Ihr dürft mich nicht falsch verstehen, ich liebe Plätzchen: Mandel Spritzgebäck und Marmeladen Plätzchen sind so lecker und ich beneide alle darum.

Dieses Jahr habe ich bei Dawanda kleine Nudelhölzer/Backrollen gefunden, die man individuell gestalten kann. Die Idee fand ich total super. Also habe ich mir eine Rolle mit meinem Logo anfertigen lassen. Die kleinen Rollen werden in Litauen gefertigt. Diese Woche kam die Backrolle und sie sieht toll aus. Ein paar kleine Inseln von meinem Mikrokosmos mussten aus technischen Gründen leider auf der Strecke bleiben, aber das stört mich überhaupt nicht. 





Ich habe ein Rezept für einfache Ausstech Plätzchen ausgewählt. 

Ausstechplätzchen / Butterplätzchen
Zutaten:
450g Mehl
50g Stärke
250g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
250g Butter zimmerwarm
1/2 Päckchen Backpulver

Alle Zutaten kommen in eine Rührschüssel und der Teig wird solange geknetet bis ein geschmeidiger Teigklumpen entsteht. Ich habe nur die Hälfte des Teiges verwendet, da ich das erst einmal ausprobieren wollte.



Nach dieser anstrengenden Arbeit durch die Küchenmaschine brauchte der Teig erst einmal eine Stunde Abkühlung im Kühlschrank und ich einen Kaffee.





Den Teig habe ich dann portionsweise mit dem normalen Nudelholz auf der bemehlten Arbeitsfläche ausgerollt. Zum Schluss bin ich dann mit der Mikrokosmos Backrolle mit Druck darüber gerollt. Nun habe ich nur noch das Logo ausgeschnitten und die Plätzchen gebacken. 





Für das beste Ergebnis muss ich noch mal eine Portion backen. Rollt man die Plätzchen zu dünn aus, werden sie beim backen schnell dunkel, ist der Teig zu dick und man muss sie länger backen, schmilzt das Logo. Vielleicht probiere ich auch noch einen anderen Teig. Mal sehen.









Auf jeden Fall ist das eine schöne Geschenkidee. Sehr lecker sind die Plätzchen schon mal. Vielleicht esse ich sie auch lieber selber?











Ich hoffe, Ihr hattet einen schönen 2. Advent. 


Liebe Grüße 

Kommentare:

  1. Liebe Silke,
    das mit dem individuellen Nudelholz ist ja eine tolle Sache!
    Und die Ergebnisse schauen sehr gut aus, hat sich doch gelohnt.
    Liebe Grüße und Danke für Deine Teilnahme am Nosewmonday,
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Silke,
    diese Art von Plätzchen mit der tollen Nudelrolle sind doch ideal fürs ganze Jahr. Da kannst Du dann öfters backen...;-)
    Sie sehen ja nicht unbedingt nach Weihnachten aus.
    Finde ich klasse.
    LiebenGruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Silke,
    diese Backrollen sind genial. Da macht das Backen dann vielleicht doch Spaß. Bei uns backt immer unsere Tochter und ich muss die Plätzchen nur noch essen.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Advenszeit.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Silke,
    schlag ein! So geht es mir mit dem Kekse backen auch.
    Mit deiner tollen Nudelrolle hat es hoffentlich wenigstens ein bisschen Spaß gemacht - lach.
    Das Ergebnis find ich super und die Rolle sowieso!!!

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Vielen lieben Dank für das Rezept, liebe Silke. Die Plätzchen sehen so hübsch aus. So eine Teigrolle mit Häuschen habe ich noch nie gesehen, gefällt mir sehr! Ich wünsche Dir und Deinen Lieben eine kuschelige Adventszeit. Herzlichst, Nicole (die sich gerade fragt, wo am Niederrhein Ihr wohl wohnt?! Hmm.. oder habe ich das schon einmal gefragt? Ach, herrje.. ich bin so was von schusselig im Moment!)

    AntwortenLöschen