Dienstag, 8. August 2017

Zuchini, Zuchini und nochmal Zuchini ...

Heute habe ich ein paar Zuchini Rezepte für euch.


Ich habe in meinem neuen Gärtchen 2 Zuchini gepflanzt, eine gelbe und eine runde, grüne.
Diese beiden buhlen um meine Liebe und liefern eine Zuchini nach der anderen. 


Bisher habe ich immer nur Zuchini Suppe mit Hackfleisch gekocht und das vielleicht einmal im Jahr. Jetzt gibt es jede Woche Zuchini.... Zuchini Lasagne, Zuchini Suppe, Zuchini auf verschiedene Art gefüllt, eingelegter Zuchini Salat süß-sauer etc. etc. 

Da mir einige Rezepte wirklich gut geschmeckt haben, wollte ich sie mit euch teilen.

Als erstes habe ich Zuchini Pizza für euch. Das Rezept ist so einfach, aber total lecker. 


Zuchini Pizza



Einfach die Zuchini in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, mit 1-2 Löffeln passierten Tomaten bestreichen, nach Geschmack mit Thunfisch, Salami, Schinken, Zwiebeln oder was ihr sonst noch so mögt belegen, etwas Oregano dazu und mit geriebenen Käse bestreuen. Bei 180 Grad Ober- Unterhitze ca. 10-15 Minuten backen. Fertig.



Wenn die Zuchini schon zu groß geworden sind, könnte es sein, dass die Kerne stören. Meine Familie hat die Kerne gestört und sie haben sie entfernt, mir dagegen haben sie nichts ausgemacht.












Dann habe ich noch zwei Zuchini Kuchen für euch. 
Als erstes habe ich einen Schokoladen-Zuchini Kuchen gebacken. Der war so fluffig und saftig wie ein Riesen Brownie. Von der Zuchini hat man nichts rausgeschmeckt.


Schokoladen-Zuchini Kuchen





Zutaten:
300 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
3 Eier
200 ml Sonnenblumenöl
150 g gemahlene Haselnüsse
100 g Back Kakao 
250 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
200 g fein geriebene Zuchini 
250 ml Schmand 
Schokoglasur

Zubereitung:
Den Zucker, Vanillezucker und die Eier schaumig schlagen. Das Öl langsam unterrühren. Die Nüsse mit dem Kakao, dem Mehl und dem Backpulver vermischen und zusammen mit der Zuchini zum Teig geben und verrühren. Zum Schluss den Schmand unterheben. Den Kuchen in einer gefetteten Backform bei 180 Grad ca. 50-60 Minuten backen.
Nach dem Abkühlen mit der Schokoglasur versehen... lecker.

Leider konnte ich nur ein Foto von dem Kuchen machen, da er direkt verputzt wurde. 


Zuchini Eierlikör Nuss Kuchen 


Dieser Kuchen wird ähnlich wie der Zuchini Schokoladen Kuchen gebacken.

Zutaten: 
200 g normaler Zucker
40 g brauner Zucker 
1 Päckchen Vanillezucker 
3 Eier
75 ml Sonnenblumenöl 
75 ml Eierlikör 
250 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver 
1 Teelöffel Zimt
100 g gemahlene Mandeln, Haselnüsse oder Walnüsse 
200 g fein geriebene Zuchini

Zubereitung:
Die Eier, den Zucker und Vanillezucker verquirlen. Das Öl, den Eierlikör und den Zimt dazugeben. Dann die geriebene Zuchini unterheben. Das Mehl mit dem Backpulver und den Nüssen vermischen und unter den Teig rühren. Den fertigen Teig in eine gefettete Kastenform geben und bei 180 Grad ca. 70 Minuten backen. Wer möchte, kann den Kuchen noch mit einer Nuss - oder Schokoladen Glasur versehen. Hier geht Schokolade immer...









Als letztes habe ich noch eine Zuchini Quiche für euch. 


Zuchini Quiche



Zutaten:
125 g Quark
5 Esslöffel Milch
5 Esslöffel Sonnenblumenöl 
2 Teelöffel Backpulver 
Salz und Pfeffer 
Oregano 
1 kleine bis mittelere Zuchini
100 g Champignons 
100 g Feta Käse
100 g Speckwürfel 
1 Teelöffel Sahne
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
Olivenöl
1 Ei
2 Esslöffel Milch
100 g geriebener Käse

Zubereitung:
Den Quark mit Öl, Milch, Mehl, Backpulver und etwas Salz zu einem Teig verarbeiten.
Eine Springform fetten, den Teig darin ausrollen und einen Rand hochziehen. 
Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und im Olivenöl anbraten, den Knoblauch pressen und dazugeben. Die Zuchini und die Champignons in schmale Scheiben schneiden und mit dem Speck zu der Zwiebel geben. Alles mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen. Die Sahne dazugeben und eine Weile (ca. 5-8 Minuten) köcheln lassen. Danach die Flüssigkeit abgießen und die Füllung auf dem Teig verteilen. 
Das Ei, die Milch, den Feta Käse und den geriebenen Käse pürieren und über die Füllung gießen. Die Quiche bei 180-200 Grad Umluft ca. 30 Minuten backen. Dazu passt ein frischer, grüner Salat.








So ich hoffe, ich hoffe ich habe Euch nicht zu sehr mit meinem Zuchini Spam strapaziert ...

Liebe Grüße 






Kommentare:

  1. Liebe Silke,

    das ist ja eine tolle Zusammenstellung! Vor allem die Zucchini Pizza hat es mir angetan! Das Rezept muss ich mir unbedingt merken!

    Viele liebe Grüße,
    Rebekka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rebekka, es freut mich sehr das dir die Rezepte gefallen haben. Die Pizza fand ich auch total schnell und einfach gemacht. Und das dann auch noch so lecker. Liebe Grüße Silke

      Löschen
  2. Hallo Silke,

    das ist ja eine wahre Rezeptflut :-). Zucchini-Eierlikör-Kuchen und Zucchini-Quiche probiere ich mal aus.

    Vielen Dank für die schönen Rezepte!

    Liebe Grüße
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. Das hört sich alles lecker an liebe Silke,
    aber ich glaube, der Kuchen kommt für mich an erster Stelle.
    Die beiden Rezepte sind super.
    Ich glaube, ich kaufe morgen auch mal wieder Zucchini.
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole, wenn man so eine zu Zuchini Schwemme hat, muss man schon eine Vielzahl von Rezepten ausprobieren. Die Kuchen fand ich echt prima. Und es hat keiner gemerkt das Zuchini drin sind. Manche Leute sind dann schon komisch "ih das mag ich nicht"
      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  4. Liebe Silke,
    ich bin ein großer Fan von Zucchinis...leider der einzige in der Familie aber für mich bereite ich gerne Gerichte damit zu! Danke für die Rezepte, sind tolle Anregungen dabei.
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Astrid,
      Bisher habe ich Zuchini total verweigert. Warum ich die dann angepflanzt habe, weiß ich auch nicht. Aber ich bin wirklich froh darüber, denn ich hsbevfedtgedtellt das Zuchini wirklich gut schmeckt. Und aus dem eigenen Garten noch viel besser...
      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  5. Oh ich kann mich noch gut an die Zucchinischwemme im alten Haus erinnern.... lach.... hier jetzt habe ich keine gepflanzt.... Deine Rezepte hören sich aber oberlecker an ❤️
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christel,
      meine Zuchini machen gerade eine Pause, über die ich sehr dankbar bin. Aber wenn noch ein paar wachsen, hanebüchene schon wieder Ideen im Kopf...
      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  6. Hallo Silke,
    sooo viele Rezepte :-) wahnsinn.
    Der Kuchen hört sich lecker an, den könnte ich mal testen.
    Dir noch einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße von Petra.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,
      Die Kuchen sind wirklich total lecker. Und es schmeckt nicht nach Zuchini. Es gibt ja so einige Leute, die immer nach dem Motto leben "was der Bauer nicht kennt ...". Aber man muss ja auch nicht immer alle Geheimnisse verraten.
      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  7. Liebe Silke,
    da bekomme ich alleine schon von den Bildern Appetit. Danke für die Rezepte, ja ein-, zweimal die Woche, koche ich auch. Macht Spaß.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Wolfgang,
      Danke für deine lieben Worte. Meine Zuchini machen gerade Pause, worüber ich sehr dankbar bin. In der Zwischenzeit kann ich mir dann schon mal Gedanken zu neuen Rezepten machen...
      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  8. Kann es sein, dass beim Zucchini-Schokokuchen Mehl fehlt?
    Ich habe den heute nachgebacken. Weil mir der Anteil der nassen Zutaten und vom Zucker sehr hoch vorkam, habe ich nur 200g Schmand und auch weniger Zucker genommen, dafür aber 50g Mehl und etwas Backpulver zugegeben. Trotzdem ist der Kuchen nach 90min Backzeit von eigenartiger, sehr nasser Konsistenz.
    Das Rezept mit dem Eierlikör hat aber super funktioniert und einen wunderbaren Kastenkuchen ergeben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachtrag: Hätte ich nach den Zutaten auch die Anleitung vollständig gelesen, wäre mir klar geworden,dass die beiden Zutaten in der Liste vergessen wurden, denn im Text wird davon gesprochen.

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen