Sonntag, 10. Juni 2018

Mein neues Zimmer - alte Möbel neu in Szene gesetzt

Meine Große ist ja vor Ostern in ihre erste eigene Wohnung gezogen. Seitdem stand ihr altes Kinderzimmer leer. Jetzt habe ich mir dort ein wunderschönes Zimmer eingerichtet.



Vorher





Nachher ;o))






Als meine Schwieger Eltern im Winter in ihre neue Wohnung gezogen sind und ihr Haus aufgegeben haben, habe ich auf dem Speicher einen wunderschönen Rollschrank und ein uraltes Bettgestell gefunden. Außerdem stand dort noch ein alter Stuhl. Für mich stand direkt fest, das diese alten Möbel im alten Kinderzimmer ihren neuen Platz finden sollten.
Über das lange Wochenende war mein Mann auf Kegeltour und ich habe die Gunst der Stunde genutzt und das Projekt Kinderzimmer gestartet. Mit einem Mitarbeiter habe ich die alten Möbel vom Speicher geholt und in unsere Werkstatt gebracht. Den alten Rollschrank, der wie mein Schwiegervater sagt wohl über 80 Jahre alt ist und vom Opa meines Mann gefertigt wurde, habe ich abgeschliffen und neu geölt. Der Schrank sieht einfach nur schön aus und ich bin total begeistert. Das Bettgestell gestaltete sich etwas schwieriger. Als ich das alte Bett vom Speicher geholt habe, musste ich feststellen, dass die Seitenteile nur 1,65 m lang sind. Entweder war es ein altes Kinderbett oder man hat früher die Betten nicht so lang gebaut, ich weiß es nicht. Es musste aber auf jeden Fall eine Lösung her, damit man nicht mit angezogenen Beinen schlafen muss. 
Einer unserer Mitarbeiter hat mir in der Werkstatt zwei neue Seitenteile gefräst. Ich hab das Kopf und das Fußteil abgeschliffen und mit Kreidefarbe gestrichen. Besonders toll finde ich, dass die Kreidefarbe Risse gebildet hat und so ein richtig schöner Shabby Look entstanden ist.
Einen neuen Lattenrost und eine Matratze habe ich mir im Internet bestellt.

















Da mein Mann nicht so gerne Veränderungen hat, beziehungsweise das Durcheinander, dass bei solchen Aktionen entsteht, nicht leiden kann, mache ich solche Sachen immer wenn er nicht da ist. 





Das Bild mit der Geige und das Jesus Bild sind auch alte Stücke aus dem Haus meiner Schwiegereltern.










Als mein Mann nach Hause kam war das Zimmer fertig, bis auf die Bilder und das String Regal. Dabei hat mein Mann mir dann noch geholfen. Das String Regal ist noch aus meiner Kindheit und hing im Haus von meinem Vater. Das habe ich dort mitgenommen, als er im Herbst sein Haus verkauft und sich verkleinert hat. Das Regal hat jetzt noch neue Regalböden bekommen, da die alten ganz verschossen waren. 
Manchmal ist es ganz angenehm, wann man eine eigene Schreinerei hat. 









In diesem Zimmer konnte ich einfach einmal alle meine Wünsche verwirklichen und es gefällt mir Mega gut. Ich könnte mich nur noch in das Zimmer setzen und bewundernd durch die Gegend schauen. Mein Mann hat schon die Befürchtung, das ich demnächst nur noch dort schlafe...
Das Zimmer gefällt ihm auch richtig gut und er ist begeistert, wie ich das alles an einem Wochenende geschafft habe. Die Deckenlampe werde ich auf jeden Fall noch ersetzen. Das richtige Stück habe ich auch schon in Holland gefunden und das werde ich mir beim nächsten Besuch mitbringen.







Zum Schützenfest an diesem Wochenende ist meine Tochter wieder für ein paar Tage bei uns eingezogen und schläft im neuen Zimmer. Danach gehört es dann wieder mir ;o)))

Diesen Post verlinke ich beim Sonntagsglück von Katrin vom Blog Soulsister meets Friends hier, denn dieses Zimmer macht mich momentan einfach nur glücklich.

Jetzt muss ich mich aber mal beeilen, das Schützenfest ruft und ich bin schon spät dran.


Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag...

Silke 

Kommentare:

  1. liebe Silke,
    deine tolle Umgestaltung des frei gewordenen Zimmers in deinem Haus inspiriert zum Nachmachen! Ich sehe: du stehst auch auf Hüte ;) Und hätte ich nicht auch einen so wunderschönen Retro-Rolladenschrank in meinem Büro, dann würde ich sofort mit dir um dieses Schmuckstück verhandeln! Ich liebe alte Sachen aus Holz. Danke für's dabei sein bei meiner Blogparade #sonntagsglück und hab' einen fabelhaften Sonntag!
    herzlichst Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katrin,
      danke für deinen Kommentar. Ich mag meine Hutparade, auch wenn sie meinem Mann nicht gefällt. Aber eigentlich mag ich alles an meinem neuen Zimmer. Ich bin schockverlibt muss ich gestehen. Deine Blogparade am Sonntag finde ich super und bin immer wieder gerne dabei.
      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  2. Liebe Silke!
    Die Mühe hat sich aber wirklich gelohnt! Deine Möbel sehen klasse aus und das Zimmer ist einfach nur super gemütlich geworden! Den Rollschrank fand ich ja auf Insta schon so toll!
    Ich wünsche Dir viele gemütliche Stunden in Deinem neuen Zimmer!
    Liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ulla,
      ich danke dir. Ich glaube das neue Zimmer wird mein Rückzugsort werden, wo ich mich einfach mal zur Ruhe und zum Bloggen niederlassen kann.
      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  3. Liebe Silke,
    du hast wirklich eine tolle Arbeit geleistet !!! Hut ab , bin sehr begeistert
    das Zimmer gefällt mir sehr gut, ganz nach meinem Geschmack.
    Ganz liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünsche ich Dir.
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karina,
      es freut mich, das dir das Zimmer auch so gut gefällt. Es ist ja doch immer spannend, einen Plan zu haben, den in Wirklichkeit sieht es dann ja meistens anders aus. Aber hier ist alles genauso geworden, wie ich mir es erträumt habe.
      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  4. Liebe Silke,

    das sieht jetzt echt toll aus. Hut ab! Mir gefällt das wirklich ausgezeichnet. Wenn man so etwas selber machen kann, ist das immer von Vorteil.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jutta,
      vielen Dank. Manchmal brauche ich einfach solche kreativen Arbeiten. Es war richtig viel Arbeit und ich war total ko, aber wenn man etwas wirklich will, wächst man ja über sich hinaus...
      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  5. Wunderschön geworden liebe Silke,
    das habe ich auch vor, wenn unser Großer mal auszieht.
    Der alte Rollschrank ist besonders schön.
    Und ja, eine eigene Schreinerei ist bestimmt klasse.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,
      in den Rollschrank habe ich mich direkt auf dem Speicher verliebt. Er war so eingestaubt und unansehlich, aber man konnte die Schönheit doch erahnen. Eine eigene Schreinerei hat viele Vorteile, aber auch viele Nachteile. Aber das Leben ist nun mal kein Ponyhof und man muss sich mit allem arrangieren.
      Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche und hoffe, wir sehen uns bald mal wieder.
      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  6. Dein Zimmer ist wunderschön geworden. Die Kombi aus den "alten" Möbeln finde ich klasse.
    Gut das Du ein Auge für diese tollen Sachen hattest.

    Liebe Grüße

    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monika,
      die alten Möbel haben sich einfach in mein Herz geschlichen. Die Kombination aus alt, schwarz weiß und Holz finde ich einfach total schön. Da ich unser Wohnzimmer nicht verändern kann/darf/will, bin ich froh hier die Möglichkeit zum austoben gefunden zu haben.
      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  7. Liebe Silke,
    das Zimmer ist traumhaft schön geworden. Das Bett und der Rollkasten sind ein Traum. So schöne Möbekstücke findet man nicht oft. Ich wünsche dir viel Freude mit deinem neuen Zimmer.
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen