Montag, 14. September 2020

The same procedure - Besuch in Kürbis Paradis und kreative Kranz Ideen mit Kürbis

Am ersten September Wochenende war ich wieder mal zum jährlichen Besuch im Kürbis Paradies in Posterholt/Holland
Mittlerweile ist es schon Tradition geworden, dass ich jedes Jahr zu Carin fahre. Natürlich um mir dort ihre tollen Kürbisse anzusehen, aber vor allen Dingen um die liebe Carin zu besuchen und gleichzeitig ein paar schöne Exemplare mit nach Hause zu nehmen. 





Jedes Jahr drapiert Carin ihre tollen Kürbisse wieder aufs Neue und mit neuen Ideen und es sieht einfach wunderschön aus. 















Da sämtliche Koch Workshops bei Carin dieses Jahr Corona bedingt ausfallen, war es schön sie wieder mal persönlich zu sprechen. Bei einer Tasse Kaffee und natürlich einem selbst gebackenen Kuchen haben wir endlich mal wieder ein bisschen quatschen können. Eine besondere Überraschung war, das Nicole vom Blog Niwibo zur gleichen Zeit bei Carin war. Was für ein schöner Zufall. Darüber habe ich mich besonders gefreut.







Mit einer großen Kiste voll Kürbisse und Hopfen ging es dann nach Hause und dort wurde direkt die ganze Wohnung entsommert. Die maritime Deko musste ins Keller Exil und ich habe meine Kürbisse dekoriert.

Ich hatte noch zwei Frühlingskränze, die mittlerweile braun und wirklich nicht mehr ansehnlich aussahen. Diese habe ich kurzerhand in Silber lackiert und mit den Kürbissen und Hopfen dekoriert. Die neue Deko gefällt mir richtig gut, aber schaut selbst.















Einen Besuch bei Carin kann ich euch immer wieder empfehlen. Der Garten von ihr ist auch wunderschön und einzigartig. Werbung alles selbst bezahlt und mit viel Freude freiwillig beworben. 











Ich wünsche euch eine schöne, spätsommerliche Woche  


Liebe Grüße 

Dienstag, 8. September 2020

Herbstkranz - jährlich grüßt das Murmeltier

Der Herbst ist nicht mehr zu verleugnen und wie jedes Jahr, war es am Wochenende Zeit für einen bzw. diesmal sogar zwei Herbstkränze.



Immer wenn ich im Herbst durch den Garten gehe und die verschiedenen Pflanzen abschneide, mache ich mir aus den Resten einen Kranz. Diesmal habe ich meine Physalis komplett abgeschnitten, da sie schon auf dem Boden lagen. Die orangen Lampions waren einfach zu schön für die Bio Tonne und auch wenn es nicht unbedingt meine Farbe ist, konnte ich sie doch nicht wegschmeißen. Dazu habe ich etwas Buchsbaum, Efeublütenstände, Hagebutten, Rispenhortensienblüten, Rainfarn, Hopfen und Trommelstöckchen Köpfe verarbeitet. Den Rainfarn habe ich mir im Feld abgeschnitten. Er stand in der Vase und war mittlerweile vertrocknet. Den Hopfen habe ich am Samtag in Holland von Carin und ihrem Kürbis Paradies mitgebracht. 





Leider hat das Material nicht für den ganzen Kranz gereicht. Aber man kann es auch positiv sehen und sagen es sollte genau so werden.

Den Kranz kann man an die Wand hängen und vielleicht noch ein Band dran befestigen.



Oder man legt ihn zusammen mit einem schönen Kürbis auf ein Tablett. Diese Variation gefällt mir persönlich sogar noch viel besser.







Als zweites habe ich einen Kranz aus Trommelstöckchen Köpfen gemacht. Ich liebe Trommelstöckchen für die Vase und diese trocknen auch immer super ein. Wenn ich diese satt war, habe ich die Köpfchen abschnitten und in einem Glas dekoriert. So sind im Laufe der Zeit eine Menge Köpfchen zusammen gekommen.
Den schwarzen Drahtring hatte ich noch im Fundus. Ich habe die Trommelstöckchen Köpfe und den Rainfarn mit Heißkleber auf dem Draht befestigt. Der gelbe Kranz gefällt gefällt mir richtig gut, das ist ein richtig toller HIngucker.









Diese Woche möchte ich mir noch einen Kranz aus Hortensien Blüten machen. Der Kranz vom letzten Jahr ist nicht mehr so schön, auch wenn er gut eingetrocknet ist. Beim genauen Hinsehen sieht er doch schon ziemlich ramponiert aus.



Wie der Kranz frisch ausgesehen hat, könnt ihr hier noch mal sehen.


Am Wochenende geht es für mich zum Bloggertreffen nach Koblenz und ich freue mich schon sehr darauf.

Liebe Grüße und eine schöne Woche 

Dienstag, 18. August 2020

Leichte Sommerhose

Ich habe endlich auch noch mal etwas genäht und zwar eine leichte Sommerhose.



Die letzten Wochen war ich ja sehr mit der Stick Maschine beschäftigt und kam zu nicht viel anderem. Ich habe aber festgestellt, dass die Maschine nur beaufsichtigt werden muss und man eigentlich nur daneben sitzt und zuschaut.
Also habe ich mir gedacht, in der Zeit in der ich blöd daneben sitze, kann ich auch sinnvoll an meiner alten Nähmaschine etwas nähen. Da sowieso beide Nähmaschinen in meinem Arbeitszimmer Platz haben, war das eigentlich eine praktische Lösung. Die leichte Sommerhose habe ich bei Facebook gefunden. Es dort gibt es eine Näh Gruppe, bei der sich alles rund um das Freebook "Kuddelmuddi" dreht.

Diese Hose hat mich echt neugierig gemacht. Es ist eigentlich eine leichte, alltagstaugliche Art Freizeit Jogginghose. Genäht wird sie aber sehr oft so eng, das sie aussieht wie eine Leggings, was mir persönlich gar nicht gefällt.





Also das ist meine Version der Kuddelmuddi Hose.
Genäht habe ich sie aus einem Jersey Stoff und finde sie super bequem.









Die Hose werde ich mir sicher auch noch aus French Terry oder Sommer Sweat in Herbstfarben nähen.





Was macht sie denn da auf dem Stuhl werdet ihr jetzt sicher denken?  Keine Ahnung, ich wollte die Hose auch mal von hinten zeigen und irgendwie waren alle Fotos blöd. Und die Sonne und die Wolken über der Gartenmauer sahen gerade so schön aus. Also nicht „somewhere over the Rainbow“ sondern irgendwo hinter der Gartenmauer...


Ich wünsche euch ein schöne Woche

Liebe Grüße 
Silke 

Dienstag, 11. August 2020

Motivationsgläser als Geschenk Verpackung

Heute habe ich noch mal eine schöne Upcycling Idee für euch. Ich habe von einem Bekannten, der meine Sammelleidenschaft kennt, große Konservengläser geschenkt bekommen. Da ich gerade viel mit der Maschine sticke, habe ich mir überlegt was ich damit machen könnte. Ich habe eine schöne Stick Datei mit Motivationssprüchen gefunden und einfache Stoff Banderolen damit bestickt.



Sticken mit der Maschine macht mir gerade wirklich sehr viel Spaß. Ich glaube ich wiederhole mich....
Die Gläser eignen sich sehr gut als Geschenk Verpackung und ich hab schon einige davon verschenkt. Ein Geschenk zum Grillen habe ich euch ja schon hier gezeigt. In das Homemade Bakery kamen, wie sollte es anders sein, leckere Plätzchen. 



In die Motivationsgläser kann man je nach Lebenslage des Beschenktem z.B. ein Badezusatz,  Taschentücher, Tee, Schokolade eine Gesichtsmaske etc. geben.
Gerade bin ich noch dabei ein Glas für eine Bekannte zu machen. Deren Mann ist gerade schwer erkrankt und sie muss auch auf sich aufpassen und braucht viel Kraft. Den Stick habe ich selber erstellt und so 100 prozentig bin ich damit noch nicht zufrieden, aber ich arbeite dran ...





Hier kommt meine kleine Auswahl ...

















Das Einzige was gerade nicht so viel Spaß macht, ist das die Nähmaschine/Stickmaschine in der Sauna bzw meinem Hobby Speicher stehen. Es lässt sich dort eigentlich nur früh morgens oder abends aushalten, da dort gefühlte 50 Grad erreicht werden. Aber ich bin ein Sommer Mensch, was soll also die Jammerei. Ich erfreue mich an den lauen Nächten und bin ganz lange draußen. Ich brauche zwar keine 35 Grad und es dürfte auch ruhig etwas kühler sein, aber wir sind ja nicht bei wünsch dir was...

Ich wünsche euch eine schöne, sommerliche Woche und versucht einen kühlen Kopf zu bewahren. 


Dieser Post enthält Werbung, alles selbst gezahlt. 
Stickdatei Homemade Bakery, Grill & Chill, Lieblingsplatz von Stoffcut.
Motivationssprüche von Rock Queen
Hummer von Etsy

Liebe Grüße 

Silke