Dienstag, 27. Juli 2021

Blumen für verschiedene Anlässe, mal anders in Szene gesetzt...

Hier war es wieder mal sehr ruhig. Das liegt zum einen an 3 Wochen Urlaubsvertretung, die ich im Büro machen musste bzw. ich bin jetzt in der letzten Woche angekommen. Zum anderen aber haben mich die Hochwasserbilder doch sehr geschockt und mir war nicht nach Blogpost und heile Welt. Die Überflutungen sind auch nicht allzuweit weg und ich kenne den ein oder anderen Ort durch Besuche. 

Ich habe durch Sachspenden und Geldspenden versucht, meinen Teil beizusteuern und mehr kann ich im Moment auch nicht leisten. Aber ich denke wenn jeder versucht zu helfen, dann fügen sich all die kleinen Aktionen in eine Große.

Heute habe ich dann endlich wieder Lust verspürt, einen Blogpost zu schreiben. In der letzten Zeit habe ich Gefallen daran gefunden, frische Blumen mal anders in der Vase zu dekorieren.

Angefangen habe ich zu unserer Silberhochzeit Anfang Juni. Ich wollte kein typisches Tischgesteck haben. Auf dem Wochenmarkt steht immer ein Blumenstand, der auch ausgefallenere Blumen anbietet. Dort habe ich grüne Nelken, geschlossene Allium und Pfingstrosen gesehen und ich wusste direkt wie das Gesteck fertig aussehen wird. Die schöne Muschelvase hatte ich mir kurz vorher gekauft und sie passte super für die Tischdeko.

 

 
 

Die grünen Nelken und die Allium haben fast vier Wochen gehalten und ich habe nur die Pfingstrosen gegen andere Blümchen aus dem Garten ausgetauscht.

Da mir das Gesteck so gut gefallen hat, habe ich es noch einmal so ähnlich gesteckt. Die grünen Nelken habe ich mir wieder vom Markt mitgenommen und dazu gab es hellrosa Gerbera.

Das nächste Gesteck habe ich meiner Freundin mitgebracht. Wie sollte es anders sein, auch wieder mit grünen Nelken. Ich finde diese grünen Blumenpuschel einfach toll. Dazu habe ich dann auch wieder Allium gesteckt und ein paar pinke Blümchen aus dem Garten. 

 
Am letzten Wochenende habe ich dann für meine Schwester ein Blumengeschenk zusammengestellt. Im einem Dekoladen habe ich graue Filz Vasen Hüllen gekauft, in die man eine kleine Glasflasche oder 0,5 l Plastikflasche stellen kann. Für diese beiden Filz Vasen habe ich dann schöne, einzelne Blüten als Solisten ausgewählt. Das ganze sollte leicht und dezent wirken. Ich mag es total und ärger mich schon, das ich für mich keine Filz Vasen mitgenommen habe.





Manchmal muss man sich einfach mal an neuen Sachen versuchen. Es hat gut geklappt und richtig Spaß gemacht. Als nächstes steht hier ein Geburts Geschenk für ein kleines Mädchen auf der ToDo Liste. Da muss ich mir mal was überlegen.


Ich wünsche Euch eine schöne Woche

Liebe Grüße

Silke



verlinkt mit

Niwibo - einfach mal machen

Froh und Kreativ

The Creative Lovers

Dings vom Dienstag 

Handmade on Tuesday

Lieblingsstücke 

Creativsalat


Dienstag, 22. Juni 2021

Bestickte Wickelbodys für den Schützen Nachwuchs

Schützenfeste oder wie wir hier im Dorf sagen „Kirmes“, sind ja auch in diesem Jahr, Corona bedingt, ausgefallen. Passend zu unserem ursprünglichen Kirmestermin ist in der Kranzmädelstruppe meiner Damen ein Zwillingspärchen geboren worden. 

Die Mädels wollten als Geburtsgeschenk unter anderem bestickte Bodys für die beiden Babys verschenken und wir haben überlegt, was möglich ist und wie sie aussehen sollen. Entstanden sind diese beiden Wickelbodys. Sind die nicht zuckersüß ???

 

Der Kirmes Nachwuchs ist also auch für die nächsten Jahre gesichert.

 

 

Ich wünsche Euch eine schöne Woche

 

Liebe Grüße

Silke

 

Verlinkt mit

Handmade on Tuesday 

Dings vom Dienstag 

The Creative Lovers 

Froh und Kreativ 

Creativsalat 

Lieblingsstücke 

Sewingelch

Du für Dich am Donnerstag 










 

 

 

 

Dienstag, 15. Juni 2021

Keine Langeweile in Zeiten von Corona - Must Have der Saison

In letzter Zeit war es sehr ruhig auf meinem Blog, aber von Langeweile kann hier nicht die Rede sein. Es gab einfach viel zu viel zu tun. Auch wenn man in Zeiten von Corona nicht viel unternehmen konnte, hatten der Garten, mein Kleingewerbe und mein Bürojob mich fest im Griff.

Kreativ habe ich auch einiges gemacht und möchte euch heute mein Must Have der Saison vorstellen : 

die Impfpasshülle

 

Wer hätte das gedacht, das der Impfpass jemals für Freiheit, Unternehmungen und Vergünstigungen stehen würde. Das kleine, gelbe Heft das in der Schublade verstaubt und alle Jubeljahre ausgepackt wird, um nachzusehen ob irgendeine Impfung aufgefrischt werden muss (wenn man überhaupt daran denkt). Mein Impfpass ist noch aus meinem Geburtsjahr und wurde schon mehrmals durch Anheftung neuer Blätter verlängert. Dieses Teil ist nicht dazu gemacht, Tag täglich in der Handtasche mitgenommen zu werden und würde schon nach kurzer Zeit verknuddeln und auseinanderfallen. Also musste eine schöne Hülle dafür her. 

Im Internet habe ich bei Christina von Someone Lovely hier eine schöne Stickdatei entdeckt und mal ein paar Probeexemplare gestickt. Die ersten Versuche aus Stoff und Filz waren noch verbesserungswürdig und dann habe ich es mit Kunstleder versucht und die Produktion gestartet. 

 

 

Im Freundes- Familien- und Bekanntenkreis sind die Hüllen gut angekommen und nach und nach kamen dann noch Modelle mit Namen und auch ein paar eigene Kreationen dazu. 

Pfingsten hatten wir Urlaub und wären eigentlich nach Mallorca geflogen. Den Urlaub hatte ich schon im Febr/März storniert, da mir die ganze Situatuin einfach zu suspekt war. Aber wir haben das Beste aus der Situation gemacht und haben ein paar Tage in Koblenz und Norddeutschland verbracht. Davon werde ich euch in Kürze berichten. Die Impfpasshüleln mit dem Fisch waren Geschenke für unsere Freunde in Aurich.

 

So ich bin mal wieder spät dran...

Liebe Grüße und eine schöne, sommerliche Woche


Silke 


verlinkt mit

The Creative Lover

Dings vom Dienstag

Froh und Kreativ

Handmade on Tuesday

Creativsalat

Lieblingsstücke

Du für dich am Donnerstag

Sewing Elch 

 








Donnerstag, 6. Mai 2021

Statement T-Shirt selbst gemacht

Heute möchte ich Euch mein neues Statement T-Shirt zeigen.

Ich habe mir im Februar eine neue Stickmaschine gekauft und probiere momentan die verschiedensten Dinge aus. Gestern habe ich ein vorhandenes, uni schwarzes T-Shirt aufgepimpt. Bei Etsy habe ich eine schöne Stickdatei von einem Line Art Gesicht gesehen und so ist die Idee für ein neues Statement Sommer Shirt entstanden.

Das T-Shirt lag im Schrank und so konnte es direkt losgehen. So weit so gut.

Spannend war auf jeden Fall das Einspannen des T-Shirts auf den Stickrahmen bzw. das Befestigen darauf. Ich habe das ja noch nie gemacht und es sollte ja auch gerade sein. Nach ein paar Versuchen hat es dann auch geklappt. Das Muster war zügig gestickt und ich finde das Shirt sieht echt klasse aus.

Zusammen mit meiner genähten Hose aus dem letzten Sommer, die ich euch schon einmal hier gezeigt habe, macht sich das T-Shirt wirklich sehr gut. Jetzt dürfte es nur langsam mal wärmer werden.

Das Wochenende steht vor der Türe und ich wünsche Euch viel Spaß bei allem was Ihr geplant habt.







Als nächstes muss ich nur noch mal zum Entgrauen zum Frisör und dann bin ich bereit für den Sommer...






Liebe Grüße

Silke


verlinkt mit

Handmade on Tuesday

Froh und Kreativ

Du für Dich am Donnerstag

The Creative Lover

Freutag

Sonntag, 2. Mai 2021

Rharbarber Kuchen To Go und Fahrradtour duch die nähere Umgebung

Letzte Woche Sonntag habe ich den ersten Rharbarber Kuchen gebacken. Das ist ein altes Rezept aus den Anfängen der Tupper Zeit. Ich liebe es immer noch, da es so schnell und einfach zu backen ist.

 

Das Rezept wollte ich schon länger mit euch teilen, aber irgendwie bin ich nie dazu gekommen, Fotos zu machen. HIer kommt also das Rezept

Schüttelkuchen

Zutaten:

Schüssel mit Deckel

4 Tassen Mehl

4 Eier

1,5 Tassen Zucker

1 Tasse Sonnenblumenöl

1 Tasse Sprudelwasser

1 Päckchen Backpulver

1 Päckchen Vanillinzucker

3 Stangen klein geschnittener Rhabarber


Zubereitung:

Alle Zutaten werden in die Schüssel gegeben, das Eigelb wird angestochen. Den Deckel verschließen und kräftig schütteln bis alles so gut wie möglich vermsicht ist. Evetnuell mit einem Holz- oder Plastiklöffel noch mal durchmischen. Den Rhabarber untermischen und alles in eine gefettete Form geben. Ich habe normale Kaffeetassen genommen und die Teigmenge reicht für eine Springform. Wenn man einen Kaffeebecher nimmt, reicht der Teig auch für ein Blech. Der Teig schmeckt auch sehr gut mit Kirschen oder Äpfeln und man kann auch noch Nüsse oder Rosinen hineingeben. Der Kuchen ist wunderbar locker und fluffig.

Gebacken wird der Kuche bei 200 Grad ca. 40-60 Minuten. Zeitangaben sind bei meinem zickigen Backofen immer sehr schwierig, also am besten mit dem Holzstäbchen testen ob der Kuchen gar ist.

 

Wir fahren Sonntags sehr gerne mit dem Fahrrad in die nähere Umgebung und nehmen unseren Proviant dann mit, also den leckeren Rharbarber Schüttelkuchen. Es bleibt einem momentan ja leider auch nicht viel anderes übrig.

Es ging es rund um das ehemalige JHQ der britischen Streitkräfte, das seit 2013 leer steht. Ich kann mich noch gut an die Zeiten erinnern, als das JHQ einer kleinen, britischen Ortschaft glich mit Kino, Freibad, Supermäkten, Tankstelle, Kneipen etc.

Heute liegt das Gelände brach. Die Häuser sind verlassen und die Scheiben eingeworfen. Es gab auch ein englisches Hospital und einen Friedhof. Das JHQ liegt direkt vor unserer Haustür und wir sind schon öfter dort vorbeigefahren. Den Friedhof haben wir aber erst vor ein paar Wochen gesehen, obwohl ich schon seit ca. 25 Jahren hier in der Gegend wohne. Bei der Fahhradtour letzten Sonntag haben wir mal dort angehalten und sind über das Gelände spaziert. Der Friedhof liegt sehr idyllisch mitten im Wald.

Beerdigt wurde dort zwischen 1954 und 2013 und der Friedhof war für Deutschland, Holland und Belgien zuständig.

Bei den Grabsteinen wurde es mir aber anders zumute, denn unter den ca. 1800 Gräber sind fast 900 Kindergräber. So ein trauriger Ort mitten im Wald. Es hat mich doch sehr berührt diese vielen Gräber zu sehen, die die Angehörigen nach dem Abzug hinter sich gelassen haben bzw. lassen mussten. Die Vorstellung, das man nicht mal eben zu seinen Angehörigen, ob alt oder jung gehen kann, ist doch schon befremdend. 


Diese Taube saß friedlich auf dem Grab des kleinen Jungen, als ob sie dort warten würde....


Genau gegenüber des Friedhofs kann man die verlassenen Häuser sehen. Eine ganze Stadt verlassen und zum Abriss bereit.

Wir haben dann diesen traurigen Ort verlassen und es ging es weiter zur Holtmühle und dem Stauweiher nach Wegberg. 


Da man nirgendwo einkehren kann, haben wir uns in Wegberg ein schönes, sonniges Plätzchen gesucht. Der Kuchen war durch die teils holprigen Wege schon leicht zerbröselt, aber er hat köstlich geschmeckt. Man ist mittlerweile ja schon mit Kleinigkeiten zufrieden. 

 
 
 

Nach einer kleinen Pause ging es dann zurück nach Hause. Auf dem Rückweg hatten wir mit eisigem Gegenwind zu kämpfen, aber es war dennoch eine schöne Tour.

 

So langsam dürfte es gerne mal wärmer werden. Bis dahin wünsche ich Euch eine schöne Woche

 

Liebe Grüße

Silke 



verlinkt mit

Froh und Kreativ

Niwibo sucht... 


















 

 


Donnerstag, 1. April 2021

Frisch aus dem Wald - Bärlauchvariationen

Was ist das für ein traumhaftes Wetter da draussen? Sommer im Frühling, aber egal ich genieße es total.

Am Sonntag waren wir mit dem Fahrrad ein kleines Ründchen unterwegs. Es war super windig und für mich, mit einem normalen Fahrrad, stellenweise schon sehr grenzwertig und mega anstrengend. Aber es hat sich gelohnt: Ziel war ein kleines Wäldchen wo Unmengen von Bärlauch zwischen zarten Buschwindröschen wächst.

 
 
 
 
 
 

Während mein Mann ein Schläfchen auf einem umgefallenen Baum gemacht hat, eine andere Art von Waldbaden, habe ich meine Vorratsdose gefüllt. Was für ein Duft kann ich euch sagen.

 

Sonntag wurde dann in meiner Hexenküche eine neue Bärlauchsuppe ausprobiert. Die Suppe war einfach zu kochen und geschmacklich schön frisch und lecker. Das Rezept habe ich empfohlen bekommen.

 

Bärlauchsuppe

1 Zwiebel wird in Butter angeschwitzt und mit Weißwein abgelöscht. Anschließend wird das ganze mit Brühe aufgegossen und ein Lorbeerblatt dazugegeben. Das ganze wird ca. 10 Minuten gekocht. Dann wird das Lorbeerblatt entfernt und mit Sahne verfeinert. Der feingeschnittene Bärlauch kommt nun für kurze Zeit dazu und kocht noch ein wenig mit. Die Suppe wird dann püriert und mit Pfeffer und Salz abgeschmeckt. Für die Sämigkeit würde ich beim nächsten mal 1-2 Kartoffeln mitkochen.

 Ob es geschmeckt hat, sieht man wohl....

Den restlichen Bärlauch habe ich mit Olivenöl püriert und Pesto daraus gemacht. Ich habe diesmal, im Gegensatz zu meinem Rezept hier, keinen Parmesan und keine Pinienkerne dazugeben. So kann man die Paste vielseitiger verwenden.

 

Heute gab es dann Nudeln mit Bärlauchsahnesoße und dazu Joghurtbrötchen mit Bärlauch.

Für die Nudeln habe ich nicht wirklich ein Rezept für Euch. Die Sahne wird aufgekocht, 1 Eßlöffel Bärlauchpesto dazugeben und noch mal kurz gekocht. Anschließend kommen je nach Geschmack 1-2 Eßlöffel geriebener Parmesankäse dazu. Wenn die Nudeln gar sind, werden sie abgeschüttet und in die Soße gegeben. Nun kommen ein paar halbierte Coktailtomaten hinzu, kurz mit durchschwenken und fertig ist das schnelle Nudelgericht. 

 

Die Joghurtbrötchen sind auch Ratz Fatz gemacht.

Joghurtbrötchen mit Bärlauch und Parmesan

ca. 10 Brötchen
 
240 g Mehl plus etwas Mehl zum ausrollen
1 TL Backpulver
1 TL Zucker
1 TL Salz
40 g weiche Butter
1 Ei
80 g griechischer Naturjoghurt
Handvoll Bärlauch, fein gehackt 
2 EL geriebenen Parmesan und etwas zum drüber streuen
½ TL getr. Oregano
1 Eigelb + 2 EL Milch

Das Mehl, Backpulver, Zucker und Salz vermischen und die weiche Butter, das Ei, den Joghurt, den Bärlauch, den Oregano und 2 El Parmesan hinzugeben und mit dem Knethaken verkneten. So lange kneten bis ein homogener Teig entsteht. Der Teig klebt etwas..
Den Teig in 10 Stücke teilen, in Mehl wenden und kleine Würste rollen und diese zu Hasen verdrehen.
Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Das Eigelb und die Milch verquirlen und die Hasen damit einstreichen. Den restlichen Parmesan über die Hasen streuen und ca. 10-12 Minuten backen. Diese Hasen schmecken auch sehr gut beim Grillen.

 
 



Ich hoffe, ich konnte Euch ein bisschen für frischen Bärlauch begeistern. Die Bärlauchzeit ist ja nicht sehr lange und vielleicht habt Ihr Lust, diese mal auszuprobieren.
 
Ich wünsche Euch ein frohes Osterfest. Lasst es Euch gutgehen.
 
Liebe Grüße
Silke
  
   
   
verlinkt mit