Dienstag, 19. Januar 2021

Kranzliebe im neuen Jahr - DIY

Heute melde ich mich aus meiner Weihnachtspause zurück. Ich hoffe, Ihr seid alle gesund und munter in das neue Jahr gestartet.

Normalerweise fahren wir in der Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr immer nach Holland an die See und das schon seit mehr als 20 Jahren. Da das diesmal nicht möglich war, habe ich die quasi geschenkte Zeit genutzt um verschiedene Dinge zu erledigen. Mein Kreativspeicher musste zum Beispiel dringend mal auf Vordermann gebracht werden. Für meinen ganzen Bastelkram brauchte ich noch etwas Stauraum.

In der alten Wohnung meines Vaters standen noch zwei alte Bauernschränke, die weg mussten. Also habe ich mir diese geholt und bei uns in der Werkstatt weiß gestrichen. Das war eine Menge Arbeit und ich hatte nicht wirklich Zeit für meinen Blog. Zwischendurch habe ich mich weiter um die Auflösung der anderen Wohnungseinrichtung gekümmert und somit hatte der Tag mal wieder zu wenig Stunden. Die Schränke sind jetzt fertig und sie werden jetzt nach und nach eingeräumt. Dazu muss mein Bastelsortiment aufgeräumt, entmüllt und sortiert werden. Work, Work Work, das Wort Langeweile exisitert hier nicht.

Am Wochenende bin ich dann aber mal wieder dazu gekommen, etwas neues auszuprobieren. Ich habe bei Instagramm Kränze aus Kaffeefiltern bewundert. In braun gefielen mir die Kränze nicht so gut, aber im Drogeriemarkt habe ich durch Zufall gesehen, das es auch weiße Filter gibt.

Einen Kranzrohling (hier 30 cm) und Floristen Krampen oder Patenthaften hatte ich noch zu Hause und so konnte ich dann loslegen. Ich hätte nicht gedacht, dass dieser Kranz doch so viel Arbeit ist und mein Daumen tat am Ende ganz schön weh. Vielleicht lag es daran, das meine Krampen zu kurz und stumpf waren, ich weiß es nicht. Jede Filtertüre wurde in Form gelegt und einzelnen auf dem Kranz befestigt. Im ganzen habe ich ca. 100 Stück benötigt und ich war gut 1,5 Stunden beschäftigt.

Das Endprodukt gefällt mir aber total gut. Beim nächsten mal würde ich vielleicht ein höheres Windlicht nehmen, aber in Zeiten vom Lockdown musste das Herhalten, was noch im Schrank war.





Die Zeit vergeht momentan wie im Flug. Schon ist der halbe Januar wieder vorbei und ein kleiner Schritt in Richtung Frühling ist gemacht. Ich freue mich, das es Abends schon wieder länger hell bleibt.

Ich wünsche Euch eine schöne Restwoche und bleibt gesund


Liebe Grüße

Silke



verlinkt mit

Handmade on Tuesday

Froh und Kreativ

Dings vom Dienstag

The Creativ Lovers




8 Kommentare:

  1. Der Kranz sieht ja toll aus - sehr außergewöhnlich, aber wunderschön

    AntwortenLöschen
  2. Servus Silke,
    ich finde den Kranz total schick und da ich selbst im Moment am Überlegen bin einen zu machen, notiere ich mir deine Idee auf jeden Fall! Danke fürs Verlinken beim DvD und liebe Grüße!
    ELFi

    AntwortenLöschen
  3. Der Kranz ist ja spitze!!! Gefällt mir super gut. Mmmh weiße Kaffeefilter habe ich von einem alten Projekt noch im Bastelschrank liegen. Hast du eine Anleitung dafür? :-) Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Ein toller Kranz liebe Silke,
    ich finde ihn klasse.
    Und sag ja, Du hast ihn verschenkt? Da muss sich die Empfängerin aber klar sein, was da Arbeit und liebe drin steckt.
    Dir einen entspannten Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Gefällt mir auch sehr gut, dieser Kranz.
    Versuche mal mein Glück ihn herzustellen.
    LG
    Lila-Cat

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen liebe Silke,
    der Kranz ist echt schön geworden. Den schmerzenden Daumen kann ich gut nachfühlen, aber die Atbeit hat sich gelohnt.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht herrlich romantisch aus liebe Silke. Ich könnte mir das auch gut als Hochzeitsgeschenk vorstellen, toll gemacht♥

    Liebe Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen liebe Silke,
    richtig schön frühlingslockendfrisch, Dein Kränzchen... das glaube ich, dass das ganz schön Arbeit war und Dir die Daumen weh tun! Aber es hat sich gelohnt!
    Ohhh, ich bin sooo gespannt, ob Du uns mal Deine gestrichenen Bauernschränke zeigst. Ich lieeebe das Anstreichen und bearbeiten von Möbelnn (und voher-nachher Bilder) und für mich ist das wie Meditieren ;-) Damit verbringe ich im Moment auch ganz viel Zeit... es ist eigentlich unglaublich, was ich an Streicharbeiten hier in dem alten Haus noch auf der Liste habe... *Hände vor's Gesicht klatsch*... naja, ein bei ein....
    Hab einen guten Start in die neue Woche,
    herzliche Grüße sendet LONY x

    AntwortenLöschen