Dienstag, 23. Februar 2021

kleines Upcycling Projekt - Trockenblumen Gesteck

Letzte Woche hat ein neues Highlight in mein Wohnzimmer gefunden. Meine Tochter, die eine Ausbildung zum Tischler macht, hat ihr kleines Gesellenstück bei mir im Wohnzimmer aufgehangen.

Das kleine Gesellenstück ist ein Übungsstück, welches vor der Abschlußprüfung von der Planung, über die Zeichnung bis zur Herstellung vom Auszubildenden selbstständig gebaut wird. Meine Tochter hat einen modernen Sekretär mit einer Schreibplatte aus Leder hergestellt. Da in ihrem Zimmer kein Platz für das gute Stück war und es nicht im Keller verstauben sollte, habe ich im Wohnzimmer etwas Platz gemacht. Dort hängt es nun und mir gefällt es mega gut. 

 

So das war aber eine lange Einleitung zu meinem Upcycling Projekt. Um Platz für den Sekretär zu finden, musste ich natürlich im Wohnzimmer einiges umräumen und wegräumen. Dabei ist mir ein großes Glas mit Buddha Nüssen in die Hände gefallen. Diese hatte ich 2008 zu unserem 125jährigen Firmenjubiläum mit frischen Blumen besteckt. Seitdem standen die Nüsse dekorativ in dem riesen Glas im Wohnzimmer. Mein Gott waren die Dinger staubig (hust). Beim Saubermachen der Nüsse ist mir die Idee gekommen, in diese Trockenblumen zu stecken. 

Gut Ding will Weile haben, aber wenn es dann losgeht ist es auch schnell fertig. Die Nüsse sind manchmal länglich manchmal rundlich. Nach dem ich das Foto in meinem Freundeskreis und bei Instagram gezeigt habe, kam die Frage auf, ob ich jetzt schon alte Brötchen verarbeite. Ich muss zugeben, es sieht wirklich ein wenig so aus, aber ich glaube in dem Fall hätte mein Mann mich sicher eingewiesen...

 

Leider ist mein Trockenblumen Vorrat jetzt aufgebraucht, aber wenn der Lockdown vorbei ist, werde ich sicher noch das ein oder andere "Brötchen" zum verschenken mit Trockenblumen bestücken.

 

Ich wünsche Euch eine schöne und sonnige Restwoche. Ich werde das tolle Wetter nutzen und nach der Arbeit noch ein wenig im Garten werkeln. Außerdem habe ich mir eine neue Stickmaschine geleistet und bin schon ganz gespannt, wie ich damit zurecht komme.

 

  

Liebe Grüße

Silke 


verlinkt mit

Handmade on Tuesday 

Niwibo sucht 

Elke Voss 

Dings vom Dienstag 

The Creative Lover 

Froh und Kreativ 

Lieblingsstücke 

Handmade Monday 

Creativsalat 

 



 

 

7 Kommentare:

  1. Da ist es ja wieder, das schön gefüllte Brötchen, lach.
    Nein liebe Silke, es sieht prima aus und ab nächste kannst du ja wieder Trockenblumen shoppen gehen.
    Wenigsten hier in RLP. Da dürfen die Gartencenter wieder öffnen, ein Glück.
    Und er Schreibtisch ist einfach super geworden.
    Der gefällt mir prima .
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Silke,
    ich finde Möbelstücke die von Hand angefertigt sind immer schöner, denn sie haben irgendwie eine Seele. 😊 Ich finde den Sekretär klasse und bin gespannt ob es hier das ein oder andere Stück von deiner Tochter geben wird. Die "Brötchen" sind eine tolle Idee und Zack hat man ein tolles kleines Geschenk. 😁

    Viele liebe Grüße deine
    nähbegeisterte Andrea 🍀

    AntwortenLöschen
  3. hej silke,
    richtig klasse! also sowohl dein trockenblumengesteck als auch der höllisch geniale sekretär! echt deine tochter wird Tischlerin? Das finde ich einen wirklich tollen beruf, mit holz arbeiten, wie schön! der sekretär sieht klasse aus, total gelungen und passt bei dir prima rein. ganz LG aus Dänemark, ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Silke,

    ach Buddha-Nüsse heißen diese Teilchen. Von denen habe ich gefühlt seit 20 Jahren auch noch 2 Stück liegen. Ich weiß nicht einmal mehr, wo ich sie her habe und zum Entsorgen waren sie mir immer wieder zu schade. Nun habe ich ja eine Vorlage, was daraus gemacht werden könnte, vielen Dank. Der Sekretär sieht klasse aus.

    Liebe Grüße
    Burgi

    AntwortenLöschen
  5. Hihihi liebe Silke ich finde aber auch dass das auf den ersten schnellen Blick wirklich wie ein Brötchen aussieht. Das hast Du sehr schön gemacht. Mir gefällt das sehr gut. Ich glaube hier habe ich auch so ein Teil liegen, wenn ich es finde bekommst Du es....um weitere Brötchen zu machen. Das kleine Gesellenstück ist ganz toll, ein Unikat und wunderschön♥

    Liebe Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Silke, von beiden Dingen bin ich begeistert. Dein DIY mit den Trockenblumen ist so zauberhaft. So ein "Brötchen" habe ich auch und meistens darf es nur im Sommer aus der Muschelkiste hüpfen und liegt dann irgendwo rum ;-) So wie du es nutzt, ist es einfach wunderschön anzusehen. Das Gesellenstück deiner Tochter ist mega toll. Wahnsinnig schön. Hut ab, was sie da gemacht hat. Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Silke,
    hey das ist ja eine tolle Deko und Trockenblumen sind eine gute Alternative zu frischen. Hab lieben Dank für deine Verlinkung im Creativsalat. :)
    Liebe Grüße Annette

    AntwortenLöschen